Europäisches Kompetenzzentrum für Eierstockkrebs (EKZE)

Etwa 8.000 Frauen erkranken jedes Jahr an Eierstockkrebs. Frauen mit einer bösartigen Erkrankung des Eierstocks bedürfen einer komplexen Behandlungsstrategie, die eine hohe Kompetenz und Spezialisierung der Behandler erfordert, da die Behandlungsqualität direkten Einfluss auf die Tumorkontrollrate und die Überlebenszeit der Patientinnen hat.

 

 

Sie befinden sich hier:

Was ist das EKZE?

Informationen zum zertifizierten Europäischen Kompetenzzentrum für Eierstockkrebs (EKZE)

In dem zertifizierten Europäischen Kompetenzzetrum für Eierstockkrebs (EKZE) können wir Ihnen ein umfangreiches Behandlungsspekturm anbieten auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand.

Das EKZE arbeitet interdisziplinär mit der Chirurgie, der Onkologie, Gastroenterologie, Anästhesie, Pathologie und verschiedenen anderen Kliniken der Charité zusammen.

Die Expertise des Zentrums basiert auf modernen und aufwendigen Behandlungsstrategien, der Konzeption und Durchführung nationaler und internationaler Phase I, II, III und IV-Studien und verschiedener Umfragen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Studien- sowie Expertengruppen zu Thema Eierstockkrebs. Dies sind vor allem die NOGGO und die AGO. Mehr dazu finden Sie auf den unten verlinkten Seiten "Aktuelle Studien".

Das EKZE hat eine Vielzahl von Publikationen für Ärzte und Wissenschaftler und Broschüren für Patientinnen und Angehörige zusammengestellt. Gerne senden wir Ihnen auf Nachfrage kostenlos ein Exemplar zu.

Verschieden Aktivitäten und Informatione erhalten Sie auch auf der Seite der Deutschen Stiftung Eierstockkrebs. Dort können Sie sich auch über Informationsveranstaltungen und Fortbildungen sowohl für Patientinnen als auch Ärztinnen und Ärzte informieren.

Das EKZE finden Sie auf dem Campus-Virchow Klinikum der Charité Universitätsmedizin Berlin.

Weiter unten finden Sie Ansprechpartner sowie die Möglichkeit der Vereinbarung eines Termins in einer der Sprechstunden. Ebenso besteht die Option für Sie, sich eine Zweitmeinung zur Diagnostik und Therapie Ihrer Erkrankung einzuholen. Dazu können Sie entweder unserer digitalen Zweitmeinungsservice nutzen oder auch direkt einen Termin vereinbaren.

Ärtze können ihre Fälle auch über die Online-Tumorkonferenz vorstellen.

Das Europäische Kompetenzzentrum für Eierstockkrebs (EKZE) wurde auf Basis seiner langjährigen Aktivitäten und Leistungen dieses renommierten Zentrums gegründet und bereits mehrfach zertifiziert (TÜV Süd 2007, 2008, 2009, 2010, 2011).

Auf folgende Diagnosen haben wir uns spezialisiert

Bauchfellkrebs (Peritonealkarzinom)

Borderline Tumore des Eierstocks (BOT)

Eileiterkrebs (Tubenkarzinom)

Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)

Granulosazelltumore

Unreife Teratome

Ansprechpartner

Sehouli_SBA_2205_155_200.jpg
Prof. Dr. med. Jalid Sehouli

Direktor der Klinik für Gynäkologie mit Zentrum für onkologische Chirurgie Charité Campus Virchow-Klinikum
Leiter des Gynäkologischen Tumorzentrums und Europäischen Kompetenzzentrums für Eierstockkrebs (EKZE)

Muallem_SBA_1977_155_200.jpg
Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. (syr) Mustafa Zelal Muallem

Leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor CVK

Prof. Dr. med. Elena Ioana Braicu

Professor für Translationale Gynäkologische Onkologie; Koordinatorin des TOC Labors (translationale Forschung)