Was bedeutet ASV?

In Rahmen der ASV können Patientinnen mit bösartigen Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane  (Krebserkrankungen der Eierstöcke, Gebärmutter, Gebärmutterhals, Vulva/Vagina sowie gynäkologische Sarkome) behandelt werden. Diese fachspezifische ambulante Betreuung umfasst die Diagnostik, die prä- und postoperativen Versorgung sowie die medikamentöse Therapien (Chemotherapie, anti-VEGF, PARP Inhibitoren, Immuntherapie und weitere).

Sie befinden sich hier:

Die Ambulante Spezialärztliche Versorgung wird anhand der aktuellsten modernen Standards durch das interdisziplinäres Team ausgeführt. Das Kernteam besteht ausschließlich aus Fachärzten der Gynäkologie mit Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie, sowie aus Fachärzten für Strahlentherapie und Onkologie. Darüberhinaus ist eine weitere notwendige Diagnostik durch weitere kooperierende Fachrichtungen (u.a. Radiologie, Gastroenterologie, Nuklearmedizin, Humangenetik, Urologie) möglich. 

Die Therapie einer bösartigen Erkrankung bleibt ein sehr komplexes Thema. Die ständige Entwicklung in diesem Bereich benötigt ein hochqualifiziertes und spezialisiertes Team, das mit den neusten Therapien vertraut ist. In diesem Zusammenhang bieten wir auch die Erstellung einer Zweitmeinung an. 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

asv-cvk@charite.de +49 (0)30 450 664104