Forschung

1. Wissenschaftliches Kurzprofil

Im Rahmen unserer klinischen und Grundlagenforschung haben wir die Schwerpunkte Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Endometriose, Myomerkrankungen und Beckenboden.

Hierzu haben wir in unserer Klinik Zentren und Arbeitsgruppen gebildet, die sich schwerpunktmäßig mit diesen Krankheitsbildern beschäftigen. Dabei spielen vor allem innovative Operationsverfahren wie Laparoskopie und rekonstruktive Operationen die Hauptrolle. 

Wir legen bei unserer Forschungsarbeit großen Wert auf die Evaluierung neuer Verfahren, die wir auf ihre Wertigkeit wissenschaftlich überprüfen und mit bisherigen Standardverfahren vergleichen. Dabei wird kontinuierlich uns systematisch hinterfragt, ob eine Behandlungsstrategie verbessert werden kann und Modifikationen bei gleicher medizinischer Sicherheit zu mehr Lebensqualität für die betroffenen Patientinnen führen können.

3. Beispiele für unsere Arbeit

In zwei aktuellen Publikationen (beide 2011 erschienen im International Journal of Gynecological Cancer) stellen wir die onkologische Sicherheit und die Erfolgsrate für Schwangerschaften bei Frauen mit frühem Gebärmutterhalskrebs vor, die gebärmuttererhaltend operiert werden konnten. In dieser weltweit größten Serie aus einer Klinik können wir zeigen, dass die onkologische Sicherheit für die betroffenen Patientinnen genauso hoch ist, als wäre eine Gebärmutterentfernung erfolgt und mit über 95% für die betroffenen Frauen eine hohe Sicherheit bedeuten. Die Schwangerschaftsrate ist mit über 60% bei den Frauen, die schwanger werden möchten, sehr hoch, und die Frühgeburtsrate mit mehr als 2/3 der Entbindungen in oder über der 37. Schwangerschaftswoche befriedigend hoch.

Öffnet externen Link im aktuellen FensterRadical Vaginal Trachelectomy (RVT) Combined With
Laparoscopic Lymphadenectomy. Prospective Study of 225 Patients with Early-Stage Cervical Cancer

Öffnet externen Link im aktuellen FensterFertility Outcome After Radical Vaginal Trachelectomy. A Prospective Study of 212 Patients

Kontakt

Für Rückfragen zu Studium, Lehre und Promotion bitten wir um eine Mail an:

PD Dr. Mandy Mangler
Standortleiterin
Charité Mitte

email

Kontakt Charité Mitte

E-Mail: Frauenklinik

Sollten Sie als Patientin eine Befundauskunft oder einen Termin wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere

Hochschulambulanz für
Gynäkologie und Brustzentrum

t: +49 30 450 664 474.

In dringenden Fällen suchen Sie bitte die Rettungsstelle in der Luisenstraße auf.