Aktuelle Nachrichten aus der Klinik

Ergebnisse 1 bis 1 von insgesamt 1

HPV 4-konvert

28.02.2011 - Aktuelles aus den Centren

HPV - Typen sind unterschiedlich karzinogen

Humane Papillomviren (HPV) sind ubiquitär und können Krankheiten auslösen - sie rufen neben cervicalen intraepithelialen Neoplasien (CIN) und Neoplasien an weiteren Lokalisationen auch invasive Karzinome hervor. Doch nicht alle HPV sind gleich gefährlich: Nur rund 20 aller 130 bekannten HPV-Typen gelten als hochriskant für die Karzinomentwicklung. Um insbesondere den Anteil und die Verteilung dieser Hochrisiko-Typen an allen HPV-Infektionen zu ermitteln, hat das gynäkologische Labor der Charité eine genotypisierende HPV-Nachweismethode eingeführt. Für den Raum Berlin gewannen die Charité-Forscher um Andreas Kaufmann mit dieser Methode jetzt Erkenntnisse über die Verteilung der einzelnen HPV-Typen an allen vorliegenden HPV-Infektionen. Rund 1700 Patientenproben von externen Einweisern wurden ausgewertet: Rund 30 % waren eindeutig HPV-positiv. Von diesen war in 64,5% Fällen ein Hochrisiko-HPV-Typ nachweisbar. Auch wie die Niedergelassenen mit den mitunter heiklen Informationen über den HPV-Typ einer Infektion umgehen, wurde von den Wissenschaftlern ausgewertet. weiter lesen …

Ergebnisse 1 bis 1 von insgesamt 1

Stellenangebote

...finden Sie in der Charité Stellenbörse.

Kontakt Charité Mitte

E-Mail: Frauenklinik

Sollten Sie als Patientin eine Befundauskunft oder einen Termin wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere

Hochschulambulanz für
Gynäkologie und Brustzentrum

t: +49 30 450 664 474.

In dringenden Fällen suchen Sie bitte die Rettungsstelle in der Luisenstraße auf.