30.01.2012 - Aktuelles aus den Centren

Online-Zugang zur Patientenakte

Stethoskop

Mit dem Ärzteportal hat die Charité einen neuen Service für niedergelassene Kolleginnen und Kollegen gestartet. Über das Portal lassen sich Befunde und Arztbriefe von gemeinsamen Patientinnen einsehen. Erfahren Sie mehr über das Angebot, das allen Niedergelassenen offen steht.

Mit dem Portal soll die Zusammenarbeit zwischen der Charité und den weiterbehandelnden Ärzten verbessert werden. "Die Kolleginnen und Kollegen haben damit einen schnellen und einfachen Zugang zu aktuellen Daten ihrer Patientinnen", erläutert Falk Erzgräber, der das Projekt an der Charité betreut. "Das dient letztlich der Qualität der Behandlung, um die es uns ja allen geht."

Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum neuen Ärzteportal:

Was ist das Ärzteportal?
Das Ärzteportal stellt Befunde und Arztbriefe von gemeinsamen Patienten der Charité und niedergelassenen Ärzten online zur Verfügung. Die Daten werden fallbezogen bereitgestellt. Das heißt, sie beziehen sich nur auf das aktuelle Krankheitsbild. Alle von den Patienten benannten Ärzte und Einrichtungen können die Informationen einsehen und abrufen.

Wie komme ich als Niedergelassener an das Ärzteportal?
Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns! Dann erläutern wir Ihnen die wenigen Details, die wir klären müssen, und senden Ihnen dann die notwendigen Informationen und Zugangsdaten zu.

Wie funktioniert das Ärzteportal?
Nach Erhalt der Zugangsdaten und Installation eines Zertifikates können Sie sich in das Ärzteportal einloggen. Sie erhalten dann eine Auswahl aller Ihrer Patienten, die bei uns behandelt werden oder behandelt wurden. Für das Portal freigegebene Befunde (Radiologie, Histologie, Laborwerte) und Arztbriefe für diese Patienten lassen sich dann einsehen oder downloaden.

Wer hat Zugriff auf das Ärzteportal? Wie sieht der Datenschutz aus?
Auf das Ärzteportal dürfen nur die Ärzte zugreifen, die explizit von den Patienten auf einer Einwilligungserklärung benannt wurden. Diese Ärzte werden von uns als Nutzer freigeschaltet. Über das Internet mit einer verschlüsselten SSL-Verbindung erhalten diese dann Zugang zu den Daten von Patienten, die der Teilnahme am Ärzteportal mit ihrem aktuellen Behandlungsfall zugestimmt haben. Die Daten stehen für drei Monate nach Abschluss einer stationären Behandlung und sechs Monate nach einer ambulanten Behandlung zur Verfügung.

Wie hoch sind die Kosten?
Die Teilnahme ist für Sie völlig kostenlos. Es fallen nur Ihre eigenen Internetgebühren an.

Fragen?
Falk Erzgräber beantwortet gerne alle Ihre Fragen zum Ärzteportal. Sie erreichen Herrn Erzgräber unter aerzteportal(at)charite.de oder telefonisch unter 030 - 450578231.

Wir würden uns freuen, wenn dieses Angebot Ihr Interesse findet und wir von Ihnen hören!

Foto: © Gina Sanders - Fotolia.com

Kontakt:

Klinik für Gynäkologie der Charité



zurück zur Übersicht

Stellenangebote

...finden Sie in der Charité Stellenbörse.

Kontakt Charité Mitte

E-Mail: Frauenklinik

Sollten Sie als Patientin eine Befundauskunft oder einen Termin wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere

Hochschulambulanz für
Gynäkologie und Brustzentrum

t: +49 30 450 664 474.

In dringenden Fällen suchen Sie bitte die Rettungsstelle in der Luisenstraße auf.